40 Jahre GWL

Ein Kaufhaus mit Tradition

Mit dem Bau des GWL von 1972 bis 1974 wurde der Leutbühel zu dem Einkaufszentrum in Bregenz. Durch die gelungene Neugestaltung des Platzes präsentiert sich der Platz seit Herbst 1996 und der Römerstraße und Kirchstraße 2018/19 als Begegnungszone, als Zentrum der Fußgängerzone. Damit erfüllt er auch wieder seine historische Funktion als Ort der Begegnung, welche er seit der Römerzeit (Hafengelände am Leutbühel) hat.

Viele, der heute 20 Fachgeschäfte, sind seit der Eröffnung 1974 im GWL erfolgreich tätig. So zum Beispiel:

  • Diadoro Juweliere Doris Diem
  • Textilreinigung Puritus – nunmehr „Mepur Textilreinigung“
  • Nahversorger Spar (zuerst „Familia“, dann Aufkauf durch Spar AG)
  • Cafe Restaurant Leutbühel
  • Spielzeug-/ Babywarenhandel, „Lumpi’s“

Das GWL mitten in der Stadt

Der Wirtschaftsstandort Bregenz zählt heute zu den innovativsten und attraktivsten Europas. Neben seiner besonderen Lage zwischen Bodensee und Pfänder im Vierländereck Deutschland - Österreich - Schweiz - Liechtenstein punktet er durch ein großes Kulturangebot, die hohe Lebensqualität in einem der sichersten Länder der Welt, ein hochentwickeltes Sozialsystem und das hohe Qualifikationsniveau seiner ArbeitnehmerInnen.

Viele Bregenzer Unternehmen sind daher heute weltweit erfolgreich tätig, darunter bekannte Marken wie Blum Beschläge, Glas Marte, Wolford oder Rhomberg Bau, Dietrich/Untertrifaller Architekten, Kongresskultur Bregenz, Vorarlberg Lines-Bodenseeschifffahrt, Vorarlberger Illwerke und Kraftwerke, Vorarlberger Landes-Versicherung VaG und die Hypo Vorarlberg Bank.

Bregenz bietet in- und ausländischen Investoren wie auch Arbeitssuchenden vielfältige Chancen. Es verbindet die Annehmlichkeiten einer Kleinstadt mit denen wesentlich größerer Metropolen, insbesondere im wirtschaftlichen und kulturellen Bereich. (Zitat Wirtschaftsservice Bregenz, aufrufbar unter https://visitbregenz.com/citymanagement/)

Erreichbarkeit und Parksituation

Das GWL ist von außerhalb über beide Autobahnausfahrten der Stadt und weiteres direkt über die L190 erreichbar. Im Gebäude befindet sich ein Parkhaus mit 148 Stellplätzen. Kunden erhalten im Gegenzug zu ihrem Einkauf vergünstigte Tickets.

Eine überdachte, moderne Fahrradunterstellmöglichkeit ermöglicht ein staufreies, rasches Einkaufen für Jugendliche und Anrainer. Eine Bushaltestelle direkt am Gebäude stellt unkomplizierte Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sicher.

Der Leutbühel, an dem das GWL liegt, ist Kreuzpunkt aller Fußwege zwischen Ämtern, Behörden, Geschäftslokalen, Banken, Schulen, Arztpraxen, Altstadt, See, Hafen, Wohngebieten und der Pfänderbahn. Den beigelegtenunabhängigen Frequenz-Analysen, die im Auftrag der Stadt Bregenz durchgeführt wurden, kann ein Durchschnitt von ca. 12.000 Passanten pro Tag entnommen werden.

In den warmen Monaten laden regelmäßig Themenmärkte (z.B. italienischer Markt) am Leutbühel zum Besuch ein. Ganzjährig attraktiviert ein kleiner Markt am Samstag, von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr, den Wochenend-Einkauf am Leutbühel und im GWL. Im Rahmen der Quartiersentwicklung Leutbühel wird ein zukunftsorientiertes Konzept in Zusammenarbeit mit Anwohnern und Geschäftstreibenden für den Erhalt der Attraktivität dieses besonderen Standortes erarbeitet und umgesetzt.

Mehr Details finden Sie hier.

Bilder: © Stadtarchiv Bregenz
chevron-down